Klavierunterricht

LIEDBEGLEITUNG, AKKORDE, MELODIEN, FINGERSATZ, ANSCHLAG …

Piano Keyboard und Klavierunterricht Frankfurt in der Musikschule Bandschmiede

Musik wird in erster Linie gehört und nicht gelesen! Und ja, man kann sich auch frei auf dem Klavier bewegen. Wer sich eher auf klassisches Notenspiel und Schema F gefreut hat, wird hier wohl eher enttäuscht.

Das Klavier ist das Instrument mit der besten Übersicht über unser Tonmaterial. Jeden Ton gibt’s nur einmal – schön aufgeteilt in weiße und schwarze Tasten von links nach rechts. Wenn man sich also daran macht, Musik mit ihren Melodien und Akkorden zu verstehen und harmonische Zusammenhänge zu erfassen, ist es sehr gut möglich, ohne Noten Klavier zu spielen. Ein ausgeprägtes Rhythmusgefühl, die richtigen Fingersätze und eine gefühlvoller Anschlag sind natürlich ebenso wichtig für einen Pianisten, der nicht bloß nachspielen will, sondern sich auf den 88 Tasten mal so richtig austoben möchte.

Klavierlehrer

Klavierunterricht Frankfurt in der Bandschmiede von Klavierlehrer Peddy Stieglitz

Peddy Stieglitz ist staatlich geprüfter Pädagoge für Jazz- und Popularmusik. Als Gründer der Bandschmiede gibt er Gesangs-  und Klavierunterricht. Er setzt das Klavier überwiegend als Begleit- und  Bandinstrument ein. Im Tonstudio nimmt er eher das Keyboard, um Drumloops, Basslines oder Streicher zu arrangieren.

TERMINE FÜR KLAVIERUNTERRICHT

Die Bandschmiede bietet an jedem Tag von Montag bis Freitag Klavierunterricht an. Die begehrtesten Zeiten sind üblicherweise zwischen 17:00 und 20.00 Uhr.  Dementsprechend könnte es etwas schwierig werden, in dieser Zeit einen gemeinsamen Termin zu finden – aber nicht unmöglich. Bislang konnten wir jeden, der Klavier spielen lernen wollte, auch unterbringen. Mit einem  kleinen Telefonat oder einer kurzen Mailkorrespondenz können wir sicherlich auch eine passende Zeit für eine erste kostenlose und unverbindliche Probestunde Klavierunterricht vereinbaren.

ALLGEMEINES ZUM KLAVIERUNTERRICHT

Wer sich auf die erste Stunde im Klavierunterricht vorbereiten will, kann gerne schon mal ein paar Lieder aussuchen.  Dabei ist es erstmal egal, ob es ein langsames oder schnelles, ein bekanntes oder unbekanntes, ein einfaches oder vermeindlich schweres Stück ist. Mit ein paar kleinen Übungen, kann jeder in sehr kurzer Zeit bei jedem Lied schon ein wenig mitspielen…

Um so zu klingen wie das Original, braucht es dann natürlich mehr Zeit.  Da werden nicht nur die Finger sondern auch der Verstand ganz schön gefordert. Aber bitte keine Angst vor Fehlern! Unsere Lehrer sind allesamt sehr einfühlsam und gewissenhaft. Hier wird keiner für schiefe Töne oder falsche Noten ausgelacht. Ganz im Gegenteil: Wir sind ja schließlich da, um Eure Fehler zu korrigieren…

Jeder Raum in der Bandschmiede ist mit einem Klavier, E-Piano oder Keyboard ausgestattet. Für den Anfang solltet Ihr zu Hause wenigstens ein kleines Keyboard (mit Anschlagsdynamik!) haben. Wenn das irgendwann nicht mehr reichen sollte, darf es selbstverständlich auch gerne was Größeres werden…